Trading Balance

11. März 2011

Von Van K. Tharp

Ich verrate Ihnen heute,wie Sie die richtige Balance beim Trading erreichen.Um es gleich vorweg zu sagen – dies ist einer meiner Top-10 Tipps!
Wir leben in einer Welt der Gegensätze: Gut vs. schlecht,rauf vs. runter,jung vs. alt und gewinnen vs. verlieren.In den meisten Fällen tendieren wir dazu,eine Seite der Medaille zu bevorzugen.Doch eines der Geheimnisse des Lebens ist es,beide Seiten als gleichwertig anzuerkennen und zu mögen.Was bedeutet dies in der Praxis? Um es verständlich zu erklären,werde ich die Kategorie „Gewinn und Verlust“ verwenden.Sie können kein erfolgreicher Trader sein,wenn Sie keine Verluste erleiden und diese auch akzeptieren können.Verluste gehören eben zum Spiel dazu,genau wie die Gewinne.In meinen Peak Performance-Kursen verwende ich den folgenden Vergleich:
„Es ist,als wolle man nur Einatmen und nicht Ausatmen.“ Das funktioniert aber nicht.Und so ist es auch beim Trading,gewinnen und verlieren sind elementare Bestandteile des Trading-Prozesses!

Der Teufelskreis

Die meisten Leute verstehen dieses Konzept überhaupt nicht.Sie wollen immer Recht haben und sie wollen mit jedem einzelnen Trade Geld machen.Aber dies ist reines Wunschdenken.Wenn Sie die Zusammenhänge zwischen Gewinn und Verlust erkennen,dann können Sie auch mit ihren Verlusten leben.Beim Trading erreicht man manchmal einen Punkt,an dem man eine Position aufgeben oder einen Verlust akzeptieren muss, nur um sein Kapital zu schützen.Man sollte es einfach hinnehmen und dann weitermachen.Wenn Sie nicht bereit sind Verluste hinzunehmen und zu realisieren,dann wird garantiert aus einem anfänglich kleinem ein großer Verlust werden.Doch ein großer Verlust wird Sie emotional noch stärker treffen!
Man sollte sich daher vor solch einer negativen Spirale hüten,denn wenn Sie emotional angeschlagen sind,fangen Sie an sich zu ärgern und treffen in der Folge schlechte Entscheidungen,die zu noch größeren Verlusten führen.Ein richtiger Teufelskreis entsteht.
So ein Kreislauf kann beispielsweise entstehen,wenn Sie von ihrem Broker einen Margin-Call bekommen.
Manch ein Investor oder Trader bekommt zwar nie in seinem Leben einen Margin-Call, aber dafür versenken diese Leute wertvolles Kapital,indem sie weiter an Positionen festhalten,die sich schon so weit im Keller befinden,dass sie dort möglicherweise nie wieder herauskommen.In diese Falle tappen tägliche tausende von Anlegern,weil sie einfach abwarten und denken,dass sich ihr Investment schon wieder berappeln wird.Oder schlimmer noch:Sie beginnen weiteres Kapital in die Verlustposition zu stecken.Diese Haltung führt irgendwann unweigerlich in den Ruin.Daher akzeptieren Sie einen Verlust,wenn er noch klein ist.

Gewinne richtig realisieren

Die andere Seite der Gleichung ist genauso wichtig.Ich rede von den Gewinnen.Gewinne richtig zu realisieren,sollte ihre ganze Aufmerksamkeit gelten.Viele Leute nehmen hohe Gewinne sehr schnell mit.Warum? Weil sie sich davor fürchten,dass die Gewinne wieder wie Schnee in der Sonne dahin schmelzen,wenn sie nicht sofort mitgenommen werden.Ein Beispiel hierfür stammt aus dem Immobilienbereich.Eine Gruppe von Leuten investierte in verschiedene Immobilienprojekte und sie verloren bei einem Projekt von Beginn an Geld.Anstatt die Verluste zu begrenzen und aus dem Projekt auszusteigen, blieben sie investiert,in der Hoffnung auf ein Comeback ihres Investments.
Doch die Verluste weiteten sich aus und das Projekt wurde schließlich mit einem dicken Minus verkauft.Dieselbe Gruppe investierte zeitgleich in ein weiteres Projekt,das sofort hohe Gewinne abwarf – weit über 100%.Die Gruppe entschied sofort den Gewinn zu realisieren,um die Verluste aus dem anderen Projekt zu kompensieren.Aus beiden Projekten blieb unterm Strich ein sehr kleiner Gewinn hängen.Auf die Frage warum sie das gut laufende Projekt so schnell wieder verkauft haben,bekam ich die erwartete Antwort:
„Wir haben mit einem Projekt Verluste gemacht und wir wollten daher sicherstellen,dass wir mit dem erfolgreichen Projekt unser Geld wieder herein bekommen.“
Damit Ihnen nicht der gleiche Fehler unterläuft wie den Investoren,die ihr Gewinn bringendes Investment vorschnell verkauft haben sollten Sie sich Top-Trader zum Vorbild nehmen.Top-Tradern unterläuft solch ein Fehler extrem selten.Warum? Weil diese Personen ganz charakteristische Eigenschaften vorweisen können.

1. Top-Trader haben die Überzeugung,dass sie die Resultate in ihrem Leben selbst gestalten.

Die meisten Leute verstehen dieses Konzept nicht.Sie wiederholen dieselben Trading-Fehler wieder und immer wieder,weil sie äußere Umstände dafür verantwortlich machen. Wenn Sie beispielsweise eine Person für ihren Bankrott verantwortlichen machen,die Ihnen 5R ihres Geldes abgenommen hat,dann übernehmen Sie keine Verantwortung für ihr eigenes Handeln.Sie selbst haben bei der Bestimmung der Positionsgröße einen entscheidenden Fehler begangen,denn Sie haben 20 Prozent (oder mehr!) ihres Tradingkapitals für einen einzelnen Trade riskiert.Konsequenterweise werden Sie diesen Fehler wieder und wieder begehen.Sie werden auch immer wieder einen Schuldigen finden – nur werden Sie die Schuld nie bei sich selbst suchen.Top-Trader jedoch untersuchen immer,wie sie selbst ihre Ergebnisse zustande gebracht haben und arbeiten an der Fehlerbeseitigung.Sie erschaffen ihre „Realität“ selbst.

2. Top-Trader haben ein leidenschaftliches Interesse sich selbst und ihr Verhalten wirklich zu verstehen.

Sie können nicht verstehen, wie Sie ihre eigenen Resultate produzieren,wenn Sie sich selbst nicht bestens kennen.Ich glaube,dass die meisten Menschen wie in dem Film „Matrix“ leben.Sie sind auf Autopilot geschaltet,realisieren aber nicht,wie ihre Kultur und ihre Familie die Programmierung des Autopiloten übernommen haben.Letztendlich jedoch haben die Leute immer eine Wahl,sie können jederzeit ihre Entscheidungen selbst treffen.Die großartigen Trader studieren die ganze Zeit über ihr Verhalten,fordern sich immer wieder selbst heraus – ihr Denken,ihre Aktionen und ihre Reaktionen und steuern sich auf diese Weise selbst.

3. Top-Trader haben die Disziplin,sich selbst kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Die besten Trader haben die Leidenschaft an ihren Fähigkeiten zu arbeiten und diese beständig auf ein höheres Level zu hieven.Ein guter Trader wird beispielsweise meinen Peak Performance Kurs ein- oder zweimal durcharbeiten und dabei einige Aspekte davon übernehmen.Ein Top-Trader hingegen wird den Kurs vielfach wiederholen und dabei die Disziplin aufbringen,bis zu vier Stunden täglich an sich selbst und mit den Methoden zu arbeiten. Vor einigen Jahren veranstaltete ich einen privaten Workshop für einen der weltweit besten Trader.Ich erwartete,dass wir nach dem Workshop noch zusammen zum Essen gehen würden,um die Veranstaltung noch einem Revue passieren zu lassen.Zudem wollte ich den Trader auch privat besser kennenlernen.Der Mann lehnte jedoch ein gemeinsames Essen ab.Sein Tagesablauf war so minutiös geplant,dass er exakt an dem Workshop teilnehmen konnte – mehr aber auch nicht.Das nenne ich Disziplin! Diese Art von Disziplin erschafft Exzellenz bei jeder Art von Tätigkeit.

4. Top-Trader sind in der Lage,gute Strategien zu entwerfen

Die besten Trader befassen sich gerne mit Strategiespielen (dazu zählen unter anderen Schach,Backgammon,Poker und Blackjack).Sie machen es,weil man bei diesen Spielen seine strategischen Fähigkeiten schulen und verbessern kann.Sie entwickeln eine Strategie und planen die Durchführung ganz akribisch.Zudem nehmen sie sich Zeit,um die Ergebnisse ihrer Bemühungen ganz genau unter die Lupe zu nehmen.Geht ihr Ansatz nicht auf,dann suchen sie die Fehlerquelle,beseitigen diese und entwerfen eine neue Vorgehensweise.Auch wenn ihre Strategie funktioniert,ruhen sie sich keineswegs auf ihrem Erfolg aus,sondern suchen nach Möglichkeiten,die Strategie noch weiter zu verbessern.

5. Top-Trader „leben“ die Märkte.

Die besten Trader sind in der Lage,intuitiv zu handeln. Sie leben ganz in dem gegenwärtigen Moment und können sich auf jeden einzelnen Trade zu 100% konzentrieren.Sie denken dabei weder an die Vergangenheit noch an die Zukunft.Weil ihre Sinne und ihre Wahrnehmung auf die Gegenwart gerichtet sind,spüren sie sozusagen die Richtung in die sich die Märkte bewegen (werden) und können so profitable Trades eingehen!Die oben aufgelisteten Eigenschaften versetzen Top-Trader in die Lage,ihre Gewinne laufen zu lassen,und die entsprechenden Positionen nicht vorschnell zu verkaufen. Zudem spüren sie rasch,wenn sich ein Trade gegen sie entwickelt.Sie ziehen sofort die Notbremse und steigen mit minimalen Verlusten aus.Auf diese Weise wächst ihr Tradingkapital kontinuierlich und auch ihre Fähigkeiten entwickeln sich permanent weiter!

Quelle: Traders-Journal.de
Melden Sie sich kostenlos zum Traders-Journal an unter http://www.tradersjournal.de/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: