Trading-Tools,Freeware

18. August 2010

Trading-Tools,Freeware

In jedes Business muß man (teils massiv) investieren bevor man Gewinne macht,so oder ähnlich haben sie das sicher schon gehört.In Sachen Trading gibt es so viel in das man investieren müßte,Hard-und Software,Realtimedaten etc.,daß man im ungünstigsten Fall Pleite ist bzw. kein Geld zum eigentlichen Trading mehr übrig hat.Im Internet werben unzählige Anbieter mit kostenpflichtigen Diensten,speziellen Trading-Desks usw.

Auch ich war früher mal geneigt verschiedenes in Anspruch zu nehmen,jedoch tat ich das dann doch nie.Dennoch habe ich mir gute Tools zusammengestellt,sowie einen schnellen Rechner und dies alles zum Nulltarif,dank Internet.Um ihnen Anregungen zu geben habe ich ein paar Tipps dazu zusammengestellt:

Hard-und Software

Zugegeben,ich bin kein großer Windows Freund.Viel mehr beeindrucken mich sogenannte Unix-Systeme wie MacOSX (Apple) oder Ubuntu (Linux).Diese Systeme sind vom Kern her anders aufgebaut,benötigen weit weniger Rechenleistung.Dienste die im Hintergrund das Sytem verlangsamen können entfallen,Virensoftware ist nicht erforderlich.Seit längerem benutze ich Linux auf meinem älteren Pentium Rechner und auf einem noch älteren Laptop.Beide halten in Sachen Performance locker mit aktuellen Rechnern stand.Linux z.B. ist völlig kostenlos und wir ständig weiterentwickelt.Es gibt nicht das eine Linux sondern sogenannte Distributionen,jede davon beeinhaltet eine andere Philosophie von Aufbau und Software,die Ubuntu-Versionen sind generell sehr anwenderfreundlich und problemlos zu bedienen.Ich selbst nutze Linux-Ubuntu Mint.

Wo bekommt man die Software ?

Diese können sie von eine der vielen Linux Seiten im Internet kostenlos herunterladen,allerdings müssen sie diese dann noch auf eine CD Brennen bevor sie von dieser dann das System installieren können.

Tipp:

Die Software bekommen sie auch im Zeitschriftenhandel,und zwar werden diese auf einer CD in einer der vielen Linux Fachzeitschriften angeboten.Oft sind auf diesen CD´s zu den Vollversionen sogenannte Live-Versionen mit drauf,d.h.sie können diese direkt von CD starten ohne Installation um diese einfach real auszuprobieren.

Trading-Software:

Die meisten Broker/Market Maker bieten ihnen entweder eine meist komplexere Stand-Alone Software an und eine Web-Applikation die sie direkt aus ihrem Internetbrowser starten können.Mein Anbieter,CMC Markets,ebenfalls.Wollen sie die Software nutzen werden sie wahrscheinlich trozdem Windows benötigen.Und nun ?

Kein Problem,sie können heutzutage praktisch auf jedem Betriebssystem ein beliebig anderes integrieren.Ich meine damit nicht zwei Systeme auf einer partitionierten Festplatte die man jedesmal seperat hochfahren muß,sondern beide zusammen nahtlos zum hin-und herswitchen.

Dazu gibt es verschiedene Software die das kann,ich benutze hierfür das hervorragende Virtual Box,diese ist natürlich ebenfalls kostenlos aber nicht minder leistungsstark.

Dieses Virtual Box habe ich von der entsprechenden Seite,www.virtualbox.org, runtergeladen,und zwar in meinem Fall die Version für Linux-Ubuntu.Mit dieser Software wird nun eine sogenannte virtuelle Maschine erstellt,d.h. eine Umgebung für Windows geschaffen.Meine Windows XP Software habe ich mir für wenig Geld im Internet besorgt.Nun wird Windows einfach wie auf einem regulären PC in dieser virtuellen Maschine auf einer virtuellen Festplatte installiert.Danach läßt sich Windows im sogenannten nahtlosen Modus problemlos betreiben.

Der Webbrowser:

Wegen der Schnelligkeit benutze ich am liebsten den Chrome von Google,dieser gibt es ebenfalls für verschiedene Betriebssysteme.Diesen habe ich mir in den Einstellungen ensprechend angepasst,d.h. unnötiges abgewählt und mir Erweiterungen,sogenannte Add-Ons installiert.Hier gibt es tolle Tools für Aktienkurse etc.Der Vorteil von mehreren Monitoren (ich habe diese nicht) ist daß man mehr Platz hat um sich Informatonen anzeigen zu lassen.Für diesen Zweck habe ich mir ein sogenantes Split Screen Add-On installiert,d.h. ich kann mein Browserfenster sowohl waagerecht als auch senkrecht in zwei oder mehrere Fenster aufteilen und so verschieden Webseiten oder  Tools von Webseiten paralell anzeigen lassen.Natürlich wäre es mühsam jedesmal den Bowser neu einzurichten,hierfür gibt es ein Add-On,z.B.Tabs Plus etc.,so lassen sich einerseits diese Fenter in Gruppen zusamenfassen und abspeichern.

Trading-Tools:

Im Internet gibt es unzählige Seiten mit kostenlosen Tools für Realtime-Kurse,News,Rechner,Aktien-Screener etc.Meistens bedeutet Realtime daß die Daten nicht wirklich in Echtzeit verfügbar sind sondern zeitverzögert.Doch stört mich das überhaupt nicht,denn ich bin kein Daytrader der auf jeden Tick Kursveränderung achtet sondern diese Tools helfen mir meine Aktien auszuselektieren diese ich dann mit meiner Tradingsoftware genauer betrachten kann.Tools die ich nutze habe zusammengestellt,diese sind erreichbar auf meinem Blog direkt,oder unter Quick List/time2trade.

Google:

Wird von Datenschützern gerne kritisiert,ich hingegen bin ein Fan von Google,warum ?

Wo gibt es so viele Dienste zum Nulltarif ? Einmal registriert kann ich gratis sämtliche Angebote nutzen,darunter z.B. Docs,hier habe ich mir mein Handelsjournal angelegt wo ich meine Trades erfasse und ich jederzeit via Internet darauf zugreifen kann.Ein weiterer guter Dienst ist Google finance,mit Marktdaten,Aktienkursen etc.

Twitter:

Anfangs belächelt ist Twitter heute ein wichtiges Medium um Nachrichten schnell zu verbreiten.Viele Trader nutzen den Twitter-Ableger StockTwits und Chart.ly um schnell via Social Network an Informationen zu gelangen.Alle diese Dienste sind natürlich kostenlos und über meinen Blog abrufbar.

Webinare:

Um sich verschiedene Tradingstile real anzusehen eignen sich Online-Seminare,sogenannte Webinare.

Viele davon sind gratis besuchbar,darunter z.B. http://www.tradingnetzwerk.de.Webinare werden auch aufgezeichnet und sind jederzeit abrufbar,z.B. bei http://www.godmode-trader.de/Daytrading oder http://www.termintrader.com.

Newsletter:

Auf vielen Seiten werden Newsletter angeboten,einmal registriert beginnt oft die Datenflut mit Tradingtipps etc.,davon rate ich ab.Jedoch gibt es hier auch richtig gute Nesletter die sehr ausführlich über bestimmte Themen berichten,ich lese z.B. gerne welche von hier: http://www.godmode-trader.de/service/newsletter.Interessante Artikel stelle ich gerne auf meiner Seite: https://traderandy.wordpress.com

Weitere findet man bei Finanzseiten wie finanzen.net oder Handelsblatt,sowie bei den Börsen direkt,http://deutsche-boerse.com/ etc.

Literatur:

Auch im Bereich Trading gibt es unzählige Bücher und ständig kommen neue hinzu.Meine Wunschliste ist auch lang,jedoch habe ich mir abgewöhnt zu denken etwas zu verpassen und mir ein weiteres Buch zu kaufen da dies auf Dauer sehr kostspieleig werden kann und ich mich auch schon geärgert habe über ein Buch dessen Nutzen weit unter seinem Preis lag.Ehrlich gesagt kann ich die Bücher die ich gut finde an einer Hand aufzählen,durch ein Buch wie „Das Trader Coaching“ hat man meiner Meinung das nötige Wissen welches man letztendlich dann nur durch das Trading selbst erweitern kann.

Publikationen:

Was ich gerne mache um mehr über spezielle Themen zu lesen ist daß ich mir Literatur einfach kostenlos bestelle.Diese bekommt man von den großen Emittenten (Herausgeber) von Finanzprodukten völlig umsonst.Z.B. von Goldman Sachs,HSBC Trinkaus etc.,auch bei den Börsen direkt.Meist findet man diese Angebote unter Service,Publikationen etc.Ich habe hier zum Teil richtige Bücher zugeschickt bekommen für diese ich in ähnlicher Form im Handel viel Geld bezahlt hätte.Die Anbieter bieten dies kostenlos an weil sie im Gegenzug damit rechnen daß man verschiedenes dann mit ihren Produkten umsetzt.Diese Publikationen kann ich nur empfehlen,wenn man denkt daß hier nur für Produkte geworben wird,weit gefehlt.

Viel Spaß !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: