Micromanagement

5. September 2009

–> ständig vorm PC sitzen, um aktuelle Positionen zu verfolgen

–> jede Nachricht, die über den Ticker läuft beobachten – um im Notfall schnell reagieren zu können

–> stets versuchen zu wollen beim Einstieg oder Ausstieg noch 1 oder 2 Cent im Basiswert zu sparen, um auf den “richtigen” Tick zu warten

–> Jede Analysemethode implementieren zu wollen, bevor man eine Entscheidung trifft – und dann den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr zu sehen

1.) Nur mit Limit-Orders arbeiten – keine Market-Orders verwenden

2.) Bei jedem Trade Szenarien entwerfen, bevor man ihn eingeht – man trifft seine Handelsentscheidungen vorher und nicht beim Beobachten der Kurse

3.) Man setzt seinen Plan einfach um, egal welche Nachrichten gerade über den Ticker laufen oder welche potenzielle Divergenz sich gerade beim RSI am 5-Minuten Chart bilden könnte – obwohl man eigentlich am Stundenchart handelt.

Quelle: www.daytrading.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: