12 Gesetze des Tradings

5. September 2009

Die 12 Gesetze des erfolgreichen Tradings

Immer wieder gibt es Listen und Regelwerke, die uns erklären wie wir am besten das Handwerk Trading betreiben sollten. Heute habe ich über den KirkReport die Liste von Joe DiNapoli gefunden. Es ist bis jetzt die beste Liste die ich gefunden habe!

1. Man sollte lieber die Gelegenheit verpassen, statt Geld zu verlieren
Die Amerikaner sagen dazu: Loss of Opportunity is better than Loss of Capital. Wer sich diesen Satz zu seiner Grundregel macht, der wird nicht mehr so schnell in Versuchung des impulsiven Tradings kommen.

2. Erfolgreich wird der, der sichere Trades mit hohem R-Vielfachen eingeht
Wer das Konzept von Chance/Risiko Verhältnissen und Eintrittswahrscheinlichkeiten verstanden hat, der befindet sich auf dem richtigen Weg.

3. Habe einen Exit-Plan
Sowohl auf der Gewinn-, als auch auf der Verlustseite weiß der erfolgreiche Trader immer wann er auszusteigen hat – und er tut es auch.

4. Plan your Trade – and trade your Plan
Die Märkte sind tückisch. Man plant trades im vorhinein – und führt sie dann nur mehr aus…

5. Antizyklische Trendfolge ist der beste Weg
Kaufe keine neuen Hochs, und verkaufe keine neuen Tiefs. Warte darauf, dass der Markt zu dir kommt. Kaufe also die Retracements. Ich nenne solche Strategien “antizyklische Trendfolge” – und derzeit ist die 1/3 Strategie meine Lieblingsstrategie. Das Marktumfeld ist gerade perfekt für die 1/3 Strategie.

6. Folge deinem eigenen Tradingplan – und nicht dem eines anderen!
Kein Journalist, kein Moderator, ja selbst kein Blogger sollte deinen Trade beeinflussen!

7. Handle still und heimlich
Erzähle niemanden von deinen Positionen (Ausnahme: Mentorship). Nicht deiner Familie, nicht deinen Freunden und auch nicht deinen Bekannten oder Arbeitskollegen. Trade einfach, und erzähle nicht welche Positionen du öffnest oder schließt.

8. Im Urlaub hält man keine großen Positionen
Ohne Worte!

9. Der schlimmste Trade deines Lebens ist noch vor dir!
Wer sich diesen Leitsatz immer und immer wieder vor Augen hält, der wird sich davor schützen verrückte und viel zu risikoreiche Trades nach einer guten Phase einzugehen. Es gilt sich immer vor dem Markt und seinem eigenem Ego zu schützen!

10. Investiere zuerst in deine Ausbildung
Anfänger glauben oft sie könnten einfach loslegen und werden schnell reich. Tja, ganz so ist es nicht. Du wirst für deine Ausbildung bezahlen. Die Frage ist nur wie: über Verluste oder über Fortbildung?

11. Man braucht Humor um an den Märkten zu handeln
Nimmt man alles zu ernst, tja, ich glaube das ginge dann auf die Lebenserwartung

12. Hilf anderen Tradern wann immer du kannst
Wer anderen hilft, hebt nicht ab. Das ist also eher ein praktischer und kein philosophischer Rat. Helfen hilft dabei sich selbst immer wieder neu zu erfinden bzw. zumindest zu hinterfragen. Positiver Nebeneffekt: wenn du mal Hilfe brauchst, stehst du dann hoffentlich nicht vor verschlossenen Türen.

Quelle: www.daytrading.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: