Die Angst besiegen

27. Juni 2009


von Birger Schäfermeier
Mehrere Male im Jahr stelle ich mich der Herausforderung und trade live vor Publikum.
Gerne am ersten Freitag im Monat,weil dann aufgrund der Veröffentlichung wichtiger Wirtschaftsdaten, den Non Farm Payrolls, mit erheblichen Schwankungen am Markt
zu rechnen ist. Und nichts kommteinem Trader mehr entgegen, als ein Markt,der stark schwankt.
Aber auch bei meinen Seminaren und vielen Vorträgen handele ich live mein Konto vor Publikum. Die Ergebnisse schwanken, aber nicht selten bleibt am Ende der Veranstaltung
ein schöner Gewinn auf dem Konto. Wie ist das möglich? Kennen Sie die einzige Möglichkeit,
wie man beim Traden vor Publikum Geld gewinnen kann?
Wenn Sie wollen, dass ich mein Geheimrezept verrate, einfach so, ohne dass sie dafür
bezahlen müssen, dann schenken Sie mir fünf Minuten ihrer Zeit.
Die einzige Möglichkeit Geld beim Livetrading zu verdienen ist,
KEINE ANGST ZU HABEN, ZU VERLIEREN.
Das ist zwar keine Garantie dafür, dass ich gewinne, erhöht aber die Wahrscheinlichkeit
am Ende des Tages mit dem Konto im Plus zu sein erheblich.
Angstfrei traden!
Das klingt einfach, ist aber wie Sie vielleicht bereits wissen, wenn Sie selber handeln, sehr
schwer. Denn egal wie viel Geld wir haben,wir Menschen neigen dazu, in Verlusten mehr
zu sehen als nur einen Eurobetrag, den wir weniger auf dem Konto haben. Klar, weniger
Geld schmerzt auch, aber wir beschweren uns ja auch nicht, wenn wir abends essen gehen
und Geld ausgeben. Verluste empfinden wir häufi g als direkten Angriff auf unser
Selbstwertgefühl.
„Wer verliert, ist ein Versager“;
diese Überzeugung ist meist in unser Unterbewusstsein programmiert.
Wer erfolgreich handeln will, muss nicht nur lernen, Verluste zu akzeptieren, sondern muss
sich in einen Zustand bringen, in dem er keine Angst hat. Das klingt einfach, fällt uns aber
schwer – spätestens dann,wenn wir bereits ein paar Verluste gemacht haben. Trading ist Selbstvertrauen. Nur wer Vertrauen in seine Fähigkeiten hat, kann selbstbewusst sein und
nur wer sich selbst vertraut, hat keine Angst.
Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten lässt sich lernen. Zutrauen beeinflusst die Leistung
eines Traders erheblich.Welche „Zutaten“ braucht es nun, um Zutrauen zu gewinnen?
Beharrlichkeit.Es reicht nicht aus Dinge erreichen zu wollen.
Wer etwas wirklich will, muss konsequent sein. Das heißt, bereit sein Hindernisse, die sich
einem in den Weg stellen, mit allen Mitteln aus den Weg zu räumen. Hier fällt mir der Spruch „scheitern, nächster Versuch,scheitere besser!” ein. Professionelle Trader fürchten keine Rückschläge, weil sie wissen, dass Ihr langfristiger Erfolg davon abhängig ist, wie Sie mit zwischenzeitlichen Niederlagen umgehen.
Zutrauen kann nur aus dramatischen Situationen entstehen. Nur wer es schafft,sich Schwierigkeiten zu stellen und diese dann überwindet, kann echtes Zutrauen gewinnen.
Nur Beharrlichkeit ermöglicht es Zutrauen aus Referenzerlebnissen zu gewinnen.
Ich selbst habe über sechs Jahre gebraucht um erfolgreich zu traden. Sechs Jahre, in
denen mein Konto mehre Male zu 100% verlustig ging. Aber am Ende dieser sechs Jahre
hatte ich gelernt, Loss-Serien zu durchbrechen, dramatische Drawdowns ohne emotionalen Schaden zu überstehen und zuversichtlich den nächsten Trade anzugehen.
Diese Beharrlichkeit ist unbedingte Voraussetzung,dauerhaft erfolgreich zu werden.
Erfolgreiche Trader sind zuversichtliche Trader.
Exakte Selbsteinschätzung!
Es ist ein fundamentales Gesetz, das wir die Arbeiten am erfolgreichsten erledigen, bei denen
wir unsere Fähigkeiten exakt einschätzen. Um dies leisten zu können, müssen wir uns selbst kennen. Wir können und sollen an die Grenzen unserer Fähigkeiten gehen, aber es wäre unvernünftig,dauerhaft über diese Grenzen zu gehen.
Ein Testen dieser Grenzen ist sinnvoll und erstrebenswert, um die Fähigkeiten zu stärken und auszuweiten. Wer aber über seinen Fähigkeiten tradet, der wird zum einen hohes Stressniveau erleben, was ihn die Aufgabe erschwert und zum anderen zu viele negative Feedbacks erhalten, die das Zutrauen schwächen.
Flexibilität!
Es bringt nichts, ein Hindernis 100-mal auf die gleiche Art und Weise überwinden zu wollen. Wenn wir auf Schwierigkeiten stoßen,ist unsere Kreativität gefragt. Wir müssen flexibel sein
und uns der Situation anpassen.Probieren Sie neue Möglichkeiten aus und reagieren Sie unterschiedlich auf die Hindernisse. Versuchen Sie herauszufinden, was die beste Methode ist, um mit Schwierigkeiten fertig zu werden, die sich Ihnen bieten.
Wenn Sie gelernt haben flexibel auf Widerstände zu reagieren, werden Ihnen neue unbekannte Hindernisse keine Probleme bereiten, weil Sie das Zutrauen erworben haben, Möglichkeiten
zu finden mit jedem Hindernis fertig zu werden.
Wenn wir diese drei „Zutaten“ mitbringen,sind wir in der Lage Zutrauens-Erfahrungen
zu machen. Und was ist wenn wir versagen?
„Unser größter Ruhm ist nicht, nie zu fallen,sondern jedes Mal wieder aufzustehen,wenn wir fallen.“ (Konfuzius).
Das Erreichen unserer Ziele ist immer ein Mix aus Erfolg und Versagen. Deshalb dürfen Sie sich nicht fürchten zu versagen oder Verluste zu machen – nur so könnten Sie gewinnen!

Quelle: Traders-Journal.de
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: